Alle Artikel in: Naturfotografie

Naturfotografie

Naturfotografie ist vielseitig, seien es Pflanzen oder Tiere. In Wiesen oder im Wald herumzukriechen und Pflänzchen oder Insekten zu entdecken ist nicht weniger spannend, als die großen vor die Linse zu bekommen, wie altehrwürdige Bäume oder Bisons. Das Wetter verwandelt die Natur, Raureif und Tau werten jedes Foto auf.

In vielerlei Hinsicht ist die Art und Weise, wie sich die Natur gestaltet für mich auch Vorbild für meine Gartenfotografie. Ich fotografiere daher gerne Gärten, die sehr natürlich sind, gern auch mit wilden und exotische Pflanzen angelegt. Ein- und Durchblicke und mit leichter Hand kombinierte Pflanzenbilder begeistern mich, denn die Natur kann dies auch. 

Dabei lerne ich gerne dazu. Schon sehr lange interessiere ich mich für alle Pflanzen. Fleißig lerne ich alle botanischen Namen, denn nur so lässt sich eine Pflanze definitiv bestimmen. Pflanzenbestimmung gehört auch auf meinen Reisen zum Alltag.

Redwood Nationalpark Sequoia sempervirens Himmel

In der Welt der Giganten – Redwood National Park

Nun bin ich schon eine Woche zurück in San Francisco und genieße die Zeit mit meiner Familie. Und so bin ich noch nicht dazu gekommen, über die letzten Tage der Reise zu schreiben. Denn es gab noch einen wirklichen Höhepunkt im Redwood National Park. Drei Tage hatte es viel geregnet. Am Morgen des 22. war es immer noch grau, aber halbwegs trocken, also prima Wetter für die Redwoods. 

Baffin Island (Nord Kanada)

Der lange Flug

Einen langen Flug finde ich immer anstrengend, nun ja, ich kenne nur Economy. Meine letzten Erfahrungen mit KLM/Delta waren schon gut, daher habe ich die Airline gewählt. Das hat sich auch diesmal wieder bestätigt. Und ich hatte Glück: Da ich alleine unterwegs war durfte ich ohne Aufpreis auf einen tollen Plätze mit Beinfreiheit umziehen, da andere nebeneinander sitzen wollten. Also: Fensterplatz mit Beinfreiheit und sensationelle Ausblicke über Grönland und die Weiten Kanadas.