Alle Artikel mit dem Schlagwort: Hohenheim
Monopteros - ein Tempel auf einem Hügel im Garten der Universität Hohenheim

Hohenheimer Gärten

Gestern habe ich im Abendlicht den Gärten der Universität Hohenheim einen Besuch abgestattet. Die Hohenheimer Gärten sind Teil der großen Schlossanlage in Hohenheim bei Stuttgart. Das Schloss und die angrenzenden Gebäude beherbergen die Universität, aber auch das Sternerestaurant Speisemeisterei. Der Park ist öffentlich zugänglich, er wird im Sommer auch viel von den Studenten der Uni genutzt. 1776 gegründet durch Herzog Carl Eugen und Franziska von Hohenheim, ist die gesamte Anlage noch immer täglich im Betrieb und daher jung geblieben. Der so genannte exotische Garten ist Landesarboretum und ist sehr gut gepflegt. Nahezu jeder Baum ist mit seinem botanischen Namen versehen. Darunter sind Riesen wie über 30 Meter hohe Liriodendron tulipifera mit einem Stammumfang von fast 5 Meter. In dieser Größe habe ich die noch nie gesehen. Gepflanzt wurden sie schon 1776, also bei der Anlage des Gartens. Der ganze Park ist voll mit derartigen Riesen und Exoten, deren Namen ich noch nie gehört habe. Wer kennt schon Zanthoxylum schinifolium, die Pfefferbaumblättrige Stachelesche? Es gibt sie in Hohenheim und sie hat tatsächlich Stacheln auf den Zweigen. Wer also Gehölze lernen …