Alle Artikel in: Garten und Natur

Garten- und Naturfotografie

Meine Leidenschaft für die Natur spiegelt sich auch in meinem Garten und in den Fotos, die ich in der Natur oder in Gärten mache. Ich fotografiere gerne Gärten, die sehr natürlich sind, gern auch mit wilden und exotische Pflanzen angelegt.

Ein- und Durchblicke und mit leichter Hand kombinierte Pflanzenbilder begeistern mich, diese geben auch meiner Gartenfotografie das gewisse Etwas. So versuche ich, meinen Garten entsprechend anzulegen und mir aus anderen Gärten und aus der Natur Inspirationen für meine Fotografie zu holen.

Dabei lerne ich gerne dazu. Schon sehr lange interessiere ich mich für alle Pflanzen. Fleißig lerne ich alle botanischen Namen, denn nur so lässt sich eine Pflanze definitiv bestimmen. Pflanzenbestimmung gehört auch auf meinen Reisen zum Alltag.

Die Stimmung eines Gartens fotografisch einzufangen, ist eine besondere Herausforderung. Denn die einzelne besondere Pflanze will gewürdigt werden, aber auch das Ensemble, der Zusammenhang, in dem diese sich befindet. Dazu gehört auch die Veränderung über das Jahr hinweg. Ja, gut geplante Gärten sind immer schön und wer das kann, ist ein Meister.

 

Kalender Lichtblicke Christine Deger

Kalender 2020: Projekte zusammen und allein

2020 steht vor der Tür und damit auch die neuen Kalender. In diesem Jahr ist vieles anders als in den Vorjahren. Neben meinen eigenen Kalendern gab es auch zwei Kooperationen völlig unterschiedlicher Art. Meine Kalender „Wildes Ostgrönland 2020“ zeigt Fotos von meiner Reise im Sommer, es gibt wieder Türkis- und Blautöne satt. „In der Mitte 2020“ zeigt Fotos aus der Mitte Europas, also Der Region, in der ich am meisten unterwegs bin, nämlich Deutschland und die Nordschweiz. „Bin im Garten 2020“ ist ein Spiegel meiner Gartenfotografie in den vergangenen 12 Monaten. Zur Bestellung geht es hier längs. Gemeinschaftsprojekt Lichtblicke Meine Freundin Christine Deger hatte mich vor längerer Zeit mit der Idee angesprochen, einen Trauerbegleiter über das Jahr hinweg in Form eines Kalenders zu machen. Nach einem persönlichen Schicksalsschlag hat sie sich wieder berappelt und ihr Leben in die Hand genommen. Die Erkenntnisse aus diesem Weg möchte sie gerne mit anderen Menschen teilen. Wir haben über die Form länger getüftelt und über die Textstruktur gesprochen, auch für mich sehr bereichernde Gespräche geführt. Schließlich ist der Kalender …

Landidyll Tjarks Ostfriesland, Garten

Gartenfreuden in Ostfriesland – Teil 1

Anfang Juni haben wir uns mit einer Gruppe von GartenfreundInnen in Ostfriesland getroffen. In der Region zwischen Wilhelmshaven und Leer haben wir Gärten von anderen PflanzenfreundInnen besucht. Die Tage waren voller Fröhlichkeit und einem wunderbaren Miteinander – so als würden wir uns schon ewig kennen. Viele der Gastgeber und Teilnehmer habe ich bei Facebook kennengelernt.  Renate Zickenheimer als Hauptadmin der Gruppe „Traumgärten“ hatte die Initiative ergriffen und vor Ort haben Tanja Bohlken, Astrid Guhl und Hedwig Weerts die Organisation übernommen. Die Gärten der drei durften wir natürlich auch sehen. Überwältigt waren wir alle von der ungeheuren Gastfreundlichkeit. Es war nicht der erste Ausflug der Traumgärtner, vergangenes Jahr waren wir beispielsweise in Freiburg. Rosenparadies An Himmelfahrts-Abend (30. Mai) trafen wir uns in Wilhelmshaven bei Astrid Guhl. Sie gehörte zu den ersten, die ich vor vielen Jahren in den Gartengruppen kennengelernt habe. Nun trafen wir uns zum ersten Mal persönlich. Ihr Garten ist ein verträumter Rosengarten. Noch waren die Rosen nicht ganz erblüht, sie gaben aber schon eine Ahnung von der Pracht, die den Garten zur Rosenblüte …

Helleborus x hybridus

Attraktiver Vorfrühling

Der Vorfrühling ist im Garten immer eine besondere Zeit. Seit Mai vergangenen Jahres habe ich meinen neuen Garten, daher habe ich im Herbst auf eine Pflanzung von Zwiebeln verzichtet, denn ich wollte schauen, was es schon gibt. Und überraschenderweise gibt es einige hübsche Pflänzchen, wie viele Crocus tommasinianus und Tuffs von leuchtend gelben Krokussen. Auch ein ganz besonders gemustertes Grüppchen ist dabei. Auf die tommasinianus bin ich bereits beim Pflanzen gestoßen, viele Zwiebeln waren sehr klein. Das sind wohl Sämlinge, die ich noch etwas päppeln muss, damit ich im nächsten Frühjahr einen echten Krokusrasen bekomme. Aber auch viele verschiedene Farbschattierungen von Primeln wachsen hier, unter anderem exquisite Kreuzungen aus gelb und violett. Dazu passt prima der Austrieb von teils dunkellaubigen Stauden, die ich im vergangenen Jahr gepflanzt habe. Es scheint, als hätten meine Pflanzen den Umzug und den trockenen Sommer und Herbst gut überstanden, überall sprießt es. Thalictrum ist immer der Hit, ich kenne keine Staude mit einem derartig schönen Austrieb, egal um welche Sorte es sich handelt. Bunte Hellis Auf der Seite habe ich …